22.12.2020

Die 4 Väter der Frankfurter Finalisten!

Die 4 Väter der Frankfurter Finalisten!

Das Internationale Frankfurter Festhallen Reitturnier fand dieses Jahr inm Rahmen der „Schafhof Edition“ in Kronberg statt, wo sich gleich 6 Nachkommen unserer Hengste für qualifizieren konnten.

Im Finale des Nürnberger Burgpokal gingen gleich 3 Söhne unserer Hengste an den Start.

Destacado FRH (Desperados-Londonderry, Z.: Dr. Friederike Lohse) und Matthias Alexander Rath belegten in der Einlaufprüfung Platz 4 (75,17%) und legten im Finale noch eine Schippe drauf und konnten dieses mit 76,27% für sich entscheiden.

Mist of Titanium OLD (Millennium-Diamonit I, Z.: Riverbank Horses) und Emma Kanerva belegten in der Einlaufprüfung Platz 3 (75,20%) und landeten im Finale auf Platz 6 (74,95%).

Matchball OLD (Millennium-De Niro, Z.: Helga Lütje) vorgestellt von Stefanie Wolf belegte in der Einlaufprüfung Platz 12 (72,44%) und im Finale Platz 10 (73,24%).

Damit ging im Finale Platz 1, 6 und 10 an Söhne unserer Hengste.

Der des Louisdor-Preis wurde ebenfalls von zwei Söhnen unserer Station vertreten.

Denoix PCH (Destano-Pik Noir, Z: Kuhlmann,Friedrich) und Hubertus Schmidt landeten in der Einlaufprüfung auf Rang 3 (73,37%) und arbeiteten sich im Finale vor auf Rang 2 (74,36%).

Django (Desperados-Fürst Heinrich, Z.: Ilse-Luise Moormann-Kreit), vorgestellt von Sabine Rüben, belegte in der Einlaufprüfung Platz 11.

Das Finale des Piaff Förderpreis-U25 Grand Prix wurde ebenfalls von einem Sohn unserer Hengste vertreten.

Der Prinz (Diamond Hit-Davignon I, Z.: ZG Neff) und Alexa Westendarp belegten in der Einlaufprüfung (71,88%) sowie im Finale Platz 2 (72,42%).

Wir gratulieren von Herzen allen Züchtern und Besitzern und freuen uns sehr so erfolgreiche Nachkommen unserer Hengste durchs Viereck tanzen zu sehen!