San Giovanni

Weitere Ansichten :

San Giovanni

Braun
OS-International
*2014
169 cm Stckm.
Frischsperma
Decktaxe 800,- EUR

Zur Samenbestellung Zum Kontaktformular

Sporttestsieger 2018

Formschöner Springnachwuchshengst mit klarer Leistungsaussage. Aus dem kraftvollen Rücken bei plastischer Bemuskelung, langen Linien und viel Rahmen entwickelt er mit viel Abdruck eine faszinierende Springkurve. Immer ist der Widerrist der höchste Punkt, bei blitzsauberer Beintechnik und grenzenlos erscheinendem Vermögen. In Vechta gekört, absolvierte San Giovanni 2017 einen auffallenden 14-Tage-Test (Freispringen 9,50). Mit der springbetonten Gesamtnote von 8,93 beendete er die Prüfung als einer der Besten seines Jahrgangs. Diesen Eindruck bestätigte er bei seinem Sporttest Teil I in Münster/Handorf 2018. Mit einer Wertzahl von 8,79 gewann er souverän gegen starke Konkurrenz. Auch seinen ersten Turnierstart konnte San Giovanni direkt in einen Sieg ummünzen.

Der Vater Stakkato Gold war selbst international erfolgreich und lieferte bisher 17 gekörte Söhne sowie internationale Spitzenpferde in hoher Frequenz. 2015 wurde er zum „Hannoveraner Hengst des Jahres“ gekürt. Im Körherbst 2018 stellte er in Neumünster und Verden insgesamt nicht weniger als drei prämierte Hengstsöhne.

San Giovannis Mutter Cathleen war selbst im Parcours erfolgreich und lieferte mehrere erfolgreiche Sportpferde. Der Muttervater Calato gilt als einer der besten Söhne des prägenden Capitol I in der Holsteiner Zucht. Er wurde selbst durch Herbert Blöcker über die Bundeschampionate im Springsport gefördert und bis zur schweren Klasse erfolgreich geritten. Mit der Juniorenreiterin Jennifer Fogh Pedersen hat er die dänischen Meisterschaften sowie Nationenpreise mit der dänischen Mannschaft gewonnen. Clausen/Holger Wulschner, Cöster/Christian Ahlmann und Callistro/Janne-Friederike Meyer waren seine bekanntesten Nachkommen im Springsport.

Die Großmutter Uganda IV (FN: Livia 36) ging unter Paul Estermann (SUI) international im Springsport und lieferte zehn sporterfolgreiche Nachkommen, von denen Candy Bay 2 (v. Carte d’Or) mit Walter Lutter und Koriana 3 (v. Coriano) mit Philipp Müller bzw. Michelle Wilkemeyer internationale S-Erfolge erzielten. Über den Jahrhundertvererber Landgraf I, der die weltweite
Springpferdezucht in den 1980er Jahren maßgeblich beeinflusst hat, und den international erfolgreichen Fuchshengst Constant ist die Leistungskomponente auch in den hinteren Generationen vortrefflich abgesichert.

Weitere Informationen :

Zugelassen für Westfalen, OS-International, Oldenburg, Rheinland, Mecklenburg, Deutsches Sportpferd, Zuchtverband für deutsche Pferde.

Züchter: Gestüt Sprehe, Löningen-Benstrup

Stakkato Gold Stakkato Spartan v. Servus
Pia v. Pygmalion
L.St.-S. Wertherroeschen Werther v. Wendekreis
A l'Esprit v. Achill-Libero H
H-Cathleen Calato Capitol I v. Capitano
Vanessa III v. Landgraf I
Uganda IV Landgraf I v. Ladykiller xx
Olpe v. Constant