Gavi

Weitere Ansichten :

Gavi

Schwarzbraun
Hannover
*1994
168 cm Stckm.
Frischsperma
Decktaxe 750,- EUR

Zur Samenbestellung Zum Kontaktformular
PDF Herunterladen

Internationaler Champion mit wertvollem G-Blut

Gavi war einer der erfolgreichsten Hengste im internationalen Springsport. Nach kurzem Debüt in der Zucht war dieser vermögende, charakterstarke Kämpfer mit Helena Stormanns international für Deutschland erfolgreich, verbuchte Siege in Großen Preisen und Nationenpreisen. Zu den größten Erfolgen des Paares zählt der Sieg im Weltcupspringen von London/Olympia und eine Platzierung im Großen Preis von Aachen. Nach einem Abstecher in Skandinavien kam er unter den Sattel von Hilmar Meyer, siegte erneut auf Anhieb in Großen Preisen und holte im Juli 2008 souverän den Titel des Landesmeisters im Pferdesportverband Hannover.
Allein in Deutschland stehen 33 Siege in S-Springen auf dem Konto dieses Klassehengstes.

Züchterisch hat Gavi aus überschaubarem Einsatz als Remontehengst (1998 auf der Station Vornholt in Westfalen) eine gute Handvoll Nachkommen hinterlassen, darunter den gekörten Hengst Gavio, der mit Thomas Weinberg international erfolgreich war. Die jüngeren Nachkommen wachsen jetzt in den Sport hinein. 2015 wurde in Westfalen mit Galileo ein überzeugender Sohn gekört, der mittlerweile Springpferdeprüfungen bis zur Klasse M mit Höchstnoten gewonnen hat. 2017 vermochte Gavi mit Giuliano Gustavo den überragenden Siegerhengst der österreichischen Körung zu stellen. 2016 war der Gavi-Sohn Gabalier HRH die Preisspitze der Verdener Novemberauktion (90.000 EUR). Bereits in internationalen Youngster-Touren angekommen ist der Gavi-Sohn Graffiti 81 mit Christopher Sladowski.

Der Vater Graf Grannus, Sohn des bedeutenden Stempelhengstes Grannus, lieferte 21 gekörte Söhne, war 2004 „Hannoveraner Hengst des Jahres“ und kann rückblickend als bedeutender Stammhalter des wertvollen G-Bluts
eingestuft werden.

Gavis Mutter ist Hengstmutter und lieferte international erfolgreiche Dressur- und Springpferde. Ihr Vater ist der Wendekreis-Sohn Werther, der häufig im Pedigree von Spitzenvererbern zu finden ist. Sie entstammt der legendären
Stutenfamilie der Agenda, die wie kaum ein zweiter Springstamm der hannoverschen Zucht für Leistung und Härte steht. Viele Spitzenpferde kommen aus diesem Stamm, allen voran der Mannschaftsolympiasieger Askan (Gerd Wiltfang).

Weitere Informationen :

Die Mutter Wega brachte mit Show Boy (v. Sunny Boy) einen weiteren gekörten Hengst. Sie ist Vollschwester der gekörten Hengste Futurus und Werther’s Wels, die beide im Dressursport eine führende Rolle gespielt haben. Futurus war mit Nicole Uphoff bzw. Karin Rehbein erfolgreich; Werther’s Wels war 2004 Olympiateilnehmer für Österreich in Athen. Der Muttervater Werther wurde 1992 zum „Hannoveraner Hengst des Jahres“ gekürt und lieferte internationale Spitzenpferde für Dressur und Springen gleichermaßen. Über den vielseitig vererbenden, charakterstarken Rappen Waldhorn und den Grande-Sohn Graditz mündet der Stamm in die bedeutende hannoversche Stutenfamilie 33/Agenda (v. Agram-Alex-Albatros-Schwabensohn-Deukalion-Junack-Colgus-Natrum-Nabob). Daraus gingen 30 gekörte Hengste hervor, u. a. Aramis Z (PB Bay., NL, HUN), Askan, Gaston u. Sao Paulo (Ldb. Celle), Aventinus, Charity, Saskan u. Senatsrat (PB Oldbg.), Don Ramiro (SUI), Douceur (Ldb. Warendorf), Exquisit (Ldb. Dillenburg), Gerald (PB Rhld.), Godewin (PB Hess.), Laudatios (PB Sachs.), Lightning Star (Ldb. Marbach), Lunatico u. Roquefort (PB Bay.), Werbellin und Wertherson (USA) sowie die international erfolgreichen Springpferde Askan 4/Gerd Wiltfang, Don Ramiro/Hugo Simon (AUT), Dusty Donelly/Hardy Diemer, Let’s talk about/Otto Becker, Salvador 3/Harvey Smith und Sir Lavendel/Markus Keil.

Zugelassen für Hannover (Programm Hannoveraner Springpferdezucht), Oldenburg, OS-International, Westfalen, Rheinland, Mecklenburg, Deutsches Sportpferd, Zuchtverband für deutsche Pferde.

Züchter: Rainer Eggeling, Frellstedt

Graf Grannus Grannus Graphit v. Grande
St.Pr.St. Odessa v. Ozean
Goldmädel Goldlöwe v. Gotthard
Goldika v. Goya
St.Pr.St. Wega Werther Wendekreis v. Ferdninand
Meisterkrone v. Marcio xx
Weekend Waldhorn v. Waidmannsdank xx
Gloretta v. Graditz