Diamond First

Weitere Ansichten :

Diamond First

Dunkelbraun
Oldenburg
*2015
169 cm Stckm.
Frischsperma
Decktaxe : Besamungstaxe 300,- EUR + Trächtigkeitstaxe 700,- EUR

Zur Samenbestellung

Diamond Hits Thronfolger

 

Der Name ist Programm – der bedeutend aufgemachte Braune verspricht ein ebenbürtiger Nachfolger seines über jeden Zweifel erhabenen Vaters zu werden. Der Prämienhengst der Oldenburger Körung 2017 hat das, was seinen Vater auszeichnet: Ihn umgibt diese gewisse Aura eines ganz besonderen Hengstes – Überlegenheit und Habitus ausstrahlend! Diamond First besticht durch exzellente Grundgangarten und Interieurwerte der Spitzenklasse. Nach einem guten Sporttest (Endnote 8,16) konnte sich Diamond First in der Turniersaison 2020 kontinuierlich steigern: nach einem guten dritten Platz in einer Dressurpferdeprüfung der Klasse L zeigte Diamond First bei seinem ersten internationalen Start in Achleiten all sein Potential. Zwei Starts, zwei Siege, im Finale mit phänomenalen 89,40% - das ist das beeindruckende Ergebnis, mit dem Diamond First auch das Ticket für die WM junger Pferde lösen konnte. Die ersten Fohlenjahrgänge überzeugen mit Bewegungsstärke und Reitpferdepoints und lassen Großes erwarten.

 

Das Pedigree ist ein Cuvée gefragter Hauptvererber unseres Gestüts: Der Vater Diamond Hit war international Grand-Prix-erfolgreich unter Emma Hindle (GBR). Als Vater von exzellenten Dressurpferden und bedeutenden Hengsten zählt er zu den herausragenden Stempelhengsten der deutschen Zucht. Im Jahr 2018 trumpfte sein Sohn Hawtins Delicato bei den WEG in Tryon auf und gewann unter Carl Hester Teambronze für Großbritannien.

 

Die Mutter Feela brachte mit Christ bereits den I c-Prämienhengst der Oldenburger Körung 2011, Cristall, mit Bailamos Biolley die St. Pr. St. Bailea (Teilnehmerin der Elitestutenschau Rastede 2014), mit Dimaggio den HLP-Sieger und Shooting-Star Dimaggio Black und mit Marc Cain einen weiteren gekörten Sohn. Der Muttervater Fürst Heinrich war Hauptprämiensieger anlässlich der Oldenburger Körung 2002 und gefeierter Weltmeister der fünfjährigen Dressurpferde 2003 in Verden. Er entwickelte sich innerhalb weniger Jahre zum Starvererber und Stempelhengst mit 53 gekörten Hengstsöhnen. Seine Tochter Woodlander Farouche war Doppel-Weltmeisterin der jungen Dressurpferde. Über die Holsteiner Famos und Benedictus mündet das Pedigree in einen in der Holsteiner Zucht verbreiteten Vollblutstamm.

Weitere Informationen :

Zugelassen für Oldenburg, Hannover, Holstein Global, Westfalen, Rheinland, Mecklenburg, Deutsches Sportpferd, Zuchtverband für deutsche Pferde, weitere Verbände auf Anfrage

Züchter: Gestüt Sprehe GmbH, Benstrup

Diamond Hit Don Schufro Donnerhall v. Donnerwetter
El.St. Fiesta v. Pik Bube I
El.St. Loretta Ramino v. Ramiro
Lassie v. Welt As
Feela Fürst Heinrich Florestan I v. Fidelio
Dawina v. Donnerhall
St.Pr.St. Varida Famos v. Fähnrich
Nerina v. Benedictus